Donnerstag, 5. Februar 2015

[Rezension] Dark Canopy

Dark Canopy (Dark Canopy, #1)
(Bildquelle Amazon)
Dark Canopy 
Jennifer Benkau
Gebunden, 525 Seiten
Srcipt 5 18,95€
Jugendbuch/ Dystopie




Worum gehts?

Stell dir vor, du müsstest täglich um dein Überleben kämpfen.
Stell dir vor, dein Gegner ist unbesiegbar. 
Stell dir vor, du kommst ihm zu nah.
Stell dir vor, du verliebst dich in ihn.

Die Percents, für den dritten Weltkrieg geschaffene Soldaten, habe die Weltherrschaft übernommen und unterjochen die Menschen. Die Rebellenclans versuchen, außerhalb des Systems zu überleben. Mit ihnen kämpft die 20-jährige Joy gegen das Gewaltregime. Doch dann fällt sie dem Feind in die Hände und muss feststellen, dass sich auch unter den vermeintlichen Monstern Menschlichkeit findet und sogar mehr...

Meine Meinung

Zunächst muss ich sagen, das mich dieses Buch wirklich umgehauen und geflasht hat. Ich habe dieses Buch nicht nur gelesen, ich habe es gelebt und geliebt. Dieses Buch wird auf  jeden Fall unter meine Jahreshighlights zu finden sein!
Jennifer Bekau entführt uns in eine düstere, emotionale und Action geladene Welt die sehr gut durchdacht  und sehr außergewöhnlich ist. Dieses Buch ist keine typische Jugenddystopie,in der es kaum Gewalt gibt und die Liebesszenen sich auf ein Kuss beschränken. nein hier wird sehr viel Gewalt beschrieben von Haar im Blut, über eingetretene Brustkörbe und Köpfe bei denen die Schädelplatten fehlen ist alles dabei. Auch die Liebesgeschichte ist wunderschön. Sie baut sich langsam aber mit voller Leidenschaft auf. Alles wirkt sehr realistisch und echt. Man möchte überhaupt nicht, das die Geschichte endet so gefangen ist man von dieser Geschichte.
Die Geschichte fesselt nicht zu letzt durch den wunderschönen Schreibstil von Jennifer Bekau. Mit ihrer Art zu schreiben wird einem jede Emotion nah gebracht, am leidet, man lacht, man liebt, man kämpft mit den Protagonisten . Der Schreibstil ist wirklich besonders. Er bedient sich vieler Metaphern und ist dennoch leicht und verständlich. Jeder Charakter ist auf seine Weise besonders und interessant . Mit Joy haben wir hier eine sehr mutige, kämpferische und starke Protagonistin, die in ihrem Herzen dennoch weich und freundlich ist. Ihre Gefühlswelt ist sehr fassettenreich und realistisch beschrieben, Man kann jede Handlung und jedes Gefühl zu hundert Prozent nach vollziehen. Ich mochte Joy unheimlich gerne.
Auch Neél ist ein unheimlich toller Charakter. Er ist besonders unter all den Percents. Mir hat Neél als Gegenstück zu Joy  wirklich sehr gut kennen. Durch ihn werden die Percents und ihrer Taten von einem ganz anderen Blickpunkt beleuchtet.
Dieses Buch endet mit einem riesigem Cliffhänger.


Fazit: 

Eine spannende und emotionsgeladene Jugenddystopie, die keineswegs eine typische Dystopie ist. Mit einem tollen Schreibstil, sympatischen und realistischen Charaktere ist dieses Buch wirklich eine Lesegenuss.


Kommentare:

  1. Hey du:)
    Schöne Rezi!^^ Das Buch liegt schon seit 1 oder 2 Jährchen auf meiner Wunschliste, trotzdem hab ich es bis jetzt nicht lesen wollen obwohl ich soviel Gutes darüber gehört habe:/ Aber jetzt nachdem ich deine Rezi gelesen hab, will ich es doch unbedingt mal anfangen!^^
    Liebe Grüße
    Natalie :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke Book Panda :) du solltest aber unbedingt den zweiten Teil griffbereit halten :D

    AntwortenLöschen
  3. Durch Zufall bin ich über deinen Blog gestolpert und mich sofort in die
    kleine Eule verliebt. Die ist ja sowas von Zucker. ♥

    Nun habe ich etwas gestöbert, mich bei den Followern eingereiht und
    mag einen ganz lieben Gruß hinterlassen.

    Das Buch habe ich im letzten Jahr gelesen und war ähnlich hin und weg ;-)

    Liebste Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Hibi :)
    Ich freue mich, dass du zu meinem Blog gefunden hast :)
    Ich habe gerade auf deinem Blog rum gestöbert und dein Herzensprojekt entdeckt und bin wirklich sehr beeindruckt, das ist wirklich eine tolle Idee!
    Ganz liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  5. Hach, es ist total unverständlich, warum ich das Buch immer noch nicht gelesen habe, obwohl es wirklich schon eeeeewig hier steht. Und dann auch noch so eine gute Bewertung...

    AntwortenLöschen

Rezensionen